German
English

„Bonjour le Tour" – beste Werbung für den Grand Départ Düsseldorf 2017

Frühling, Fahrrad, Frankreich-Rundfahrt: Das Herz der Düsseldorfer Altstadt schlug am 25. März ganz im Takt der Tour de France, deren Grand Départ 2017 vom 28. Juni bis 2. Juli in Düsseldorf stattfindet. Unter dem Titel "Bonjour le Tour" feierte die Landeshauptstadt ihr 100-Tage-Event anlässlich des Starts des weltberühmten Radsport-Ereignisses. Bei bestem Frühlingswetter drehte sich beim großen Aktionsprogramm nahezu alles um das Fahrrad, und das auch bei der "Nacht der Museen", in die der Aktionstag abends mündete. Mit einer spannenden Mischung aus Sport, Kunst, Kultur und Attraktionen konnten sich die Besucherinnen und Besucher auf den Grand Départ in Düsseldorf einstimmen.

 

Das Düsseldorfer Rathaus war Zentrum des Aktionstages "Bonjour le Tour". Oberbürgermeister Thomas Geisel und Tour-Direktor Christian Prudhomme eröffneten auf der Marktplatz-Bühne offiziell das 100-Tage-Event. „Wir freuen uns sehr, dass dieses große Sportereignis, das so tief in der DNA unseres europäischen Nachbarlandes Frankreich verwurzelt ist, in Düsseldorf stattfinden wird", sagte OB Geisel, und Tour-Direktor Prudhomme betonte: „Die deutsch-französische Freundschaft ist uns sehr wichtig. Daher sind wir glücklich, nach 30 Jahren wieder Gast in Deutschland zu sein - und das in einer so schönen Stadt wie Düsseldorf." Jede Menge Besucherinnen und Besucher strömten auf den Marktplatz, um bei kulinarischen Spezialitäten, Wein und Sonnenschein das französische Flair zu genießen und die Aktionen rund um das Thema "Radfahren" zu bestaunen. In Anlehnung an die traditionelle Gesamtanzahl der Tour-Etappen boten 21 Stände auf dem Marktplatz, der Zollstraße und am Rathausufer die Möglichkeit, reichlich Tour-Luft zu schnuppern, die eigene Fitness zu testen und Informationen rund um den Grand Départ zu sammeln. Als besonderes Highlight schmückte ein riesiger Lego-Eiffelturm - so bunt wie die Welt - den Marktplatz. Der Düsseldorfer Johannes Buchwald hat innerhalb von rund 100 Stunden aus rund 22.000 Steinen das Wahrzeichen der französischen Hauptstadt nachgebaut. Der Lego-Eiffelturm stellt sein größeres Pendant in einem Maßstab von 1:100 dar. Er ist demnach 3,24 Meter hoch, 1,25 Meter breit und 1,25 tief. Auch die Countdown-Uhr auf dem Burgplatz zog viele Schaulustige an.

 

Die bunte Welt der Räder

Das Fahrrad wurde  in all seinen Facetten präsentiert: Einradfahrer, Kunstradfahrerinnen und Radballer unter anderem vom Düsseldorfer Verein „Frisch auf", zeigten ihr Können. Das Duo „Cycling Circus" hielt Zuschauerinnen und Zuschauer mit schwindelerregender Artistik in Atem. Mitglieder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs Düsseldorf (ADFC) demonstrierten die bunte Welt der Räder, vom Lastenrad bis hin zum Liegerad. Die Trommelgruppe Tahougan e. V. sorgte für mitreißende Bässe. Besonderes Aufsehen erregte die holländische Brassband „Fietsorkest", die auf einem sechs-sitzigen Fahrrad musizierend durch die Straßen kurvte. Den Abschluss fand das Bühnenprogramm gegen 18 Uhr mit dem bekannten Boogie-Woogie-Pianisten Sascha Klaar.

 

„Nacht der Museen" und die Faszination „Tour" im Rathaus

Der große Aktionstag „Bonjour le Tour" zum Grand Départ Düsseldorf 2017 mündete in die „Nacht der Museen". Gezeigt wurden im Rathaus unter anderem das Original-Rennrad des Vorjahressiegers und dreifachen Tourgewinners Christopher Froome, der dieses Rad beim Sieg 2015 fuhr, sowie ein Werk des Fotokünstlers Andreas Gursky mit dem Titel „Andreas Gursky, Tour de France II, 2016".

(Fotocredit:

Landeshauptstadt Düsseldorf/David Young; Landeshauptstadt Düsseldorf/Melanie Zanin)

Gastroguide