German
English

MEDICA + COMPAMED mit rund 6.000 Ausstellern

Wenn sich vom 12 bis 15. November die Top-Entscheider der Gesundheitswirtschaft zur weltweit führenden Medizinmesse MEDIC treffen, werden sich ihnen die rund 5.000 Aussteller aus fast 70 Nationen als innovationsfreudige Partner präsentieren – mit passgenauen Lösungen für die ambulante und stationäre Versorgung. Ein Top-Thema bleibt auch in diesem Jahr die digitale Transformation, die weltweit die Gesundheitswirtschaft prägt und Prozesse sowie Geschäftsmodelle gleichermaßen ändert. Dieser vorherrschende Trend wird bei der MEDICA nicht nur durch die Neuheiten der Aussteller thematisiert, sondern spiegelt sich auch in den Programmen der begleitenden Konferenzen und Foren. 

 

Zu nennen sind beispielsweise das MEDICA HEALTH IT FORUM (zu IT-Themen wie Big Data, Künstliche Intelligenz oder Cyber Securitiy), das MEDICA CONNECTED HEALTHCARE FORUM (Hard- und Software-Lösungen für eine vernetzte Gesundheitsfürsorge) oder etwa auch die durchgängig englischsprachige MEDICA MEDICINE & SPORTS CONFERENCE, die u. a. den Einsatz körpernah eingesetzter Applikationen und Wearables für das Vital-Monitoring aufgreift. 

 

Wesentliche Stärke der MEDICA ist, dass sie an einem Ort und zu einem Zeitpunkt nicht nur Lösungen für einzelne medizinische Fachdisziplinen thematisiert, sondern für den kompletten „Workflow“ der Patientenbehandlung. Nach Hallen klar strukturierte Schwerpunkte sind: Elektromedizin/ Medizintechnik (ca. 2.500 Aussteller), Labortechnik/ Diagnostika, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations- und Kommunikationstechnik, medizinisches Mobiliar sowie spezielle Raumeinrichtung für Kliniken und Praxen.

 

Parallel zur MEDICA findet in diesem Jahr mit knapp 800 Ausstellern bereits zum 27. Mal die COMPAMED statt (in den Hallen 8a + 8b). Wurden einst von den Ausstellern vorrangig einfache Komponenten, Bauteile und Ausrüstungen für technische Geräte und Medizinprodukte präsentiert, so ist die COMPAMED heute Hotspot für komplexe Hightech-Lösungen (z. B. innovative Materialien, Mikro- und Nanotechnologien).  

 

In den Vorjahren zählten MEDICA und COMPAMED zusammen regelmäßig zwischen 120.000 und 130.000 Fachbesucher, davon rund 60 Prozent nicht aus Deutschland. In diesem Jahr wird auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn unter den Besuchern sein. Er eröffnet am 12. November die MEDICA 2018 und den parallelen 41. Deutschen Krankenhaustag.

 

MEDICA und COMPAMED auf einen Blick

Öffnungszeiten:12. bis 15. November (10-18 Uhr) 

Weitere Informationen:http://www.medica.dehttp://www.compamed.de

Gastroguide